Weiterbildungsziele

Der Absolvent soll befähigt werden in der Zielgruppe des mittleren und gehobenen Privatkundensegments, Kleinunternehmer und Freiberufler umfassend beraten und betreuen zu können. Die hier vorkommenden Aufgabenstellungen - Finanzanalyse, Finanz- und Vorsorgeplanung (sog. kleiner Finanzplan und Themenpläne) - werden im Unterricht umfassend behandelt. Alle wichtigen Komponenten, wie Fragen der Gestaltung von Absicherungs- und Vorsorgekonzepten, finanzmathematische Berechnungen, Erstellung von Szenarien im Rahmen der Vorsorgeplanung, werden in Gruppenarbeit trainiert und in Selbstlernphasen individuell vertieft. Ergänzt wird der Unterricht durch kommunikative Elemente wie Befragungstechniken, die Führung von Akquisitions- und Beratungsgesprächen mit dem Ziel der Stärkung der persönlichen und sozialen Kompetenz, um die im mittelständischen Kundenbereich auftretenden Problemstellungen professionell beraten zu können.

Der Studiengang ist darauf fokussiert den Kundenbedarf korrekt zu ermitteln, adäquate Lösungsvorschläge zu erarbeiten und die passenden Produkte auszuwählen. Er setzt deshalb allgemeines Grundlagenwissen in Finanzdienstleistungen oder Fachwissen in mindestens einem Sektor (z.B. Bank- und Börsenprodukte, Steuern, Immobilien, etc.) und im Regelfall auch Erfahrungen in der Finanzberatung voraus.

 

europäische Akademie für Finanzplanung

Finanzökonom (EAFP)

Studienzeiten:

220 Stunden Präsenzstudium an 14 Wochenenden (jeweils Freitags und Samstags)

130 Stunden im Selbststudium (Anfertigung Semester-/Abschlußarbeit, Erstellen von Finanz-, Anlage- und Vorsorgekonzepten)

Studientermine:

Auf Anfrage

Suche: