Weiterbildungsziele

Der Absolvent soll befähigt werden in der Zielgruppe der vermögenden Privatkunden, Unternehmer und Freiberufler umfassend beraten und auch im Family Office betreuen zu können. Die hier auftretenden Aufgabenstellungen, Finanzanalyse, Finanzplanung, Erbschaftsplanung, Nachfolgeregelung etc. werden im Unterricht umfassend behandelt. Alle wichtigen Komponenten, wie Analyse- und Bewertungsfragen, finanzmathematische Berechnungen, Erstellung von Szenarien im Rahmen der Finanzplanung, Wahrscheinlichkeits-Betrachtungen und Portfoliogestaltungen werden in Gruppenarbeit trainiert und in Selbstlernphasen individuell vertieft. Ergänzt wird der Unterricht durch kommunikative Elemente wie Befragungstechniken, die Führung von Akquisitions- und Analysegesprächen mit dem Ziel der Stärkung der persönlichen und sozialen Kompetenz, um im Topsegment mit Kunden und deren Beratern auf gleicher Ebene agieren und kommunizieren zu können.

Der Studiengang ist klar auf die finanzplanerischen Aufgabenstellungen fokussiert. Er setzt deshalb das Grundlagenwissen in Finanzdienstleistungen und Fachwissen in mindestens einem Sektor (z.B. Bank- und Börsenprodukte, Steuern, Immobilien etc.) und im Regelfall mehrjährige Erfahrungen in der Finanzberatung voraus.

Erfolgreiche Absolventen erhalten das Zertifikat zum EFP Europäischer Finanzplaner®.

europäische Akademie für Finanzplanung

Zertifizierter Finanzplaner (EAFP)

Studienzeiten:

260 Stunden Präsenzstudium an 16 Wochenenden (jeweils Freitags und Samstags)

140 Stunden im Selbststudium (Anfertigung Semester-/Abschlußarbeit, Erstellen von Finanz-, Anlage- und Vorsorgekonzepten)

Studientermine:

Auf Anfrage

Suche: